Die Fortuna Familie hatte ein schönes Weihnachtsfest

Eine schöne Weihnachtsfeier konnte FC Fortuna Elten 1910 e.V vergangenen Freitag in der Fortuna Kantine an der Europa Str. erleben. Über 80 Gäste von der Frauenmannschaft bis hin über den Aktiven Fußballern, der alten Herren, den Senioren bis hin zu den Funktionären, Fans und Gönnern von Fortuna konnte Isabelle Arntzen begrüßen.

Moni und ihr Team hatten ein tolles Buffet aufgebaut. Nach dem Essen ging es zum gemütlichen Teil über. Es wurde gesungen und viel gelacht. Natürlich durfte das Fortuna Lied an diesem Abend nicht fehlen.

Wie lange die Party noch ging ist nicht bekannt, es war auf jeden Fall eine rauschende Weihnachtsfeier bis in den Morgengrauen.


Vielen Dank an Alle, die solch eine tolle Veranstaltung ermöglichen. Ein besonderer Dank geht an Sabine van Brandenburg.

Wir wünschen Allen ein frohes Weihnachtsfest.

EINMAL ROT-WEISS, IMMER ROT-WEISS

Hobby Turnier Samstag, 20.06.2020 in Elten, zum 110 jährigen Bestehen von FC Fortuna Elten 1910 e.V

Zu unserem 110 jährgen Bestehen veranstalten wir wieder ein Hobby-Turnier an der Europa Str.

Die Anmeldungen für das Fußball-Hobbyturnier starten schon jetzt!

Wann: Samstag, 20.06.2020


Ort: Emmerich-Elten, Europa Str.

Startgeld: 25 €


Spieleranzahl: 5 + 1


Preise für jede Mannschaft.


Anmeldefrist: 02.05.2020

Anmeldungen mit Teamname, Ansprechpartner und Kontaktdaten bitte per E-Mail an: udo.kersjes@gmx.de

Weitere Infos folgen.

Nikolausfeier Bambinis und F-Jugend

Der Einladung vom Jugendvorstand zur diesjährigen Nikolausfeier folgten Kinder, Eltern und Großeltern ins Vereinsheim. Bei Getränken, wie Kaffee und Kakao begann die kleine Feier festlich. Ob denn der Nikolaus wirklich den Weg zur Europas Str. finden sollte? Entsprechend erwartungsvoll waren die Kinder von den Bambinis und F Jugend. Sie sollten nicht enttäuscht werden. Ein Kind sah den Nikolaus als Erstes und rief, da ist der Nikolaus. Alle Kinder versammelten sich und lauschten erst seiner Geschichte, bevor er aus seinem goldenen Buch las. Es waren „meist“ lobende Worte, hier und da auch eine kleine Ermahnung. Sehr zur Freude der Kids verteilte er am Ende noch Präsente. Es war ein schöner Nachmittag und man bedankte sich beim Nikolaus und bei der Jugendleitern Patricia van der Velden.

Unsere Geschäftsführerin Karin Roes übergab unserem Nikolaus ein selbst Portrait

Sonntag war spielfrei und die Zweite war trotzdem unterwegs!

Vom “Ich” zum “Du”, zum “Wir”

Kameradschaft  ist im Fußball einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Wenn die Mannschaft untereinander harmoniert, respektvoll miteinander umgeht und ihre gegenseitigen Stärken und Schwächen kennen, können sie das Optimale in der Meisterschaft heraus holen.

Um dieses Wir-Gefühl zu bestärken, fuhr die zweite Mannschaft von Fortuna Elten nach den Niederlanden zum ,,Adventure Paradise‘‘ zum Paintball spielen.. Alle waren sich einig, dass es sehr schön war und die Teamfähigkeit erfolgreich auf die Probe gestellt wurde.

Frauen Spielgemeinschaft Elten/Rijnland-Lobith

Eine (inoffizielle) Spielgemeinschaft der besonderen Art bilden die Damen von Fortuna Elten mit den Damen vom niederländischen Club SC Rijnland Lobith. In kleinen Turnieren mit jeweils 4 oder 5 Mannschaften trifft man sich Freitags reihum einmal im Monat um gegeneinander auf dem Kleinfeld mit 7er-Mannschaften zu spielen.„Wir hatten keine Lust mehr, jeden Sonntag 50 km und mehr zu fahren; wir alle spielen Fussball aus Spaß und um uns fit zu halten“ so Mannschaftskapitänin Andrea van Brandenburg. Also suchte man nach Alternativen und wurde beim Nachbar in Lobith fündig. Offiziell sind die Damen B2 – so die Bezeichnung für die aus Eltener Spielerinnen bestehende Mannschaft – sowohl bei Rijnland Lobith als auch in Elten gemeldet; über die Höhe der Beiträge hat man sich mit dem Vorstand von Rijnland schnell einigen können. Am vergangenen Freitag kam es dann zum personellen Engpaß bei den Damen B1, die ein Turnier im niederländischen Zevenaar bestreiten mussten. Kurz entschlossen fuhren drei Eltenerinnen dort hin um auszuhelfen. Am Mittwoch erklärten sich dann einige Niederländerinnen bereit um ihrerseits ihre deutschen Kolleginnen zu unterstützen.

Leider gibt es die sogenannte „competitie“ in der Form in Deutschland (noch) nicht. Wie Isabelle Arntzen am Mitteoch Abend sagte: ,, habe sie schon interessante Gespräche mit den anderen Frauen-Staffelleiterinnen des FVN gehabt, die sehr an diesem System interessiert sind, zumal diese Turniere speziell für Damen Ü30 ins Leben gerufen wurden. Ich bin mir sicher, daß es bei anderen Vereinen auch Damen gibt, die immer noch gerne spielen, aber nicht mehr jeden Sonntag opfern wollen um gegen (meistens) weitaus jüngere Spielerinnen anzutreten,“ so die stellvertr. Frauen-Staffelleiterin Rees-Bocholt Isabelle Arntzen, die als Torhüterin der B2 aktiv ist. Einig sind sich alle Damen: „ Es macht richtig Spaß!“

FC Fortuna Elten 1910 e.V sucht Fußballtrainer für die Saison 2020/21 im Jugendbereich.

FC Fortuna Elten 1910 e.V sucht Fußballtrainer für die Saison 2020/2021 im Jugendbereich.


Zur Weiterentwicklung unserer Fußballabteilung suchen wir motivierte Trainer im Jugendbereich.

Unsere nachweislich gute Vereinsarbeit trägt nun schon seit  Jahren immer weiter dazu bei das immer mehr Kinder sich wieder sehr für den Fußballsport in unserem Verein interessieren und bei uns das Fußballspielen erlernen wollen.

Der Zulauf ist auch in dieser Saison weiterhin ungebremst. Um unseren Vereinsansprüchen weiterhin gerecht bleiben zu können benötigen wir dringend weitere motivierte und interessierte Trainer um auch im Jahr 2020 allen Kindern eine gute fußballerische Ausbildung ermöglichen zu können.


Wir suchen in verschiedenen Altersklassen und freuen uns über Interessierte, welche Lust und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben.
Wir stellen in der Saison 2020/21 bis einschließlich B-Jugend Jugendmannschaften.

Bei Rückfragen wendet auch bitte an unsere Jugendleiterin: Patricia van der Velden. Tel.: 01573 5411878

Weihnachtsfeier 2019

Liebe Vereinsmitglieder,

hiermit möchten wir Euch recht herzlich zu unserer Weihnachtsfeier  der Seniorinnen/en (ab 16 Jahren) am Freitag 20.12.2019 einladen. Feiern werden wir, wie schon in den letzten Jahren, im Vereinsheim an der Europa Str.. Beginnen wollen wir um 19:00 Uhr.

  Eingeladen sind alle aktiven und passiven Vereinsmitglieder sowie deren Lebensgefährten .

  Ja, auch in diesem Jahr wird sie wieder stattfinden, die legendäre Tombola von FC Fortuna Elten 1910 e.V

Bitte bis zum 30.November in die Liste eintragen. In der Liste angeben, ohne Essen oder mit Essen. Danke! 

Wir freuen uns auf Euch!
Der Vorstand und die Abteilungsleiter

Regeländerungen ab der Saison 2019/2020 – Gelb-Sperren für Trainer möglich

Ball muss eigenen Strafraum bei Abstößen oder Freistößen nicht verlassen

Voraussetzung bei Abstößen oder Freistößen im Strafraum ist lediglich, dass der Ball sich eindeutig bewegt und mit dem Fuß gespielt wird. Alle Gegner müssen sich weiterhin außerhalb des Strafraums und mindestens 9,15 Meter vom Ball entfernt, aufhalten. Laut das IFAB haben Tests gezeigt, dass das Spiel damit “schneller und flüssiger wird”

. Auswechslungen nicht zwingend an der Mittellinie

Um ein mögliches Zeitspiel zu verhindern, müssen die Auswechslungen nicht mehr auf Höhe der Mittellinie stattfinden. Der Spieler, welcher ausgewechselt werden soll, muss das Spielfeld an der nächstmöglichen Stelle verlassen. Damit fällt das obligatorische Abklatschen eines Wechsels oftmals weg.

Schiedsrichter ist nicht mehr Luft

Der Spruch “Schiri ist Luft” gilt nicht mehr. Wird der Spielverlauf durch eine Berührung des Balles durch den Schiedsrichter verändert, gibt es Schiedsrichterball. Dies geschieht, wenn durch das “Eingreifen” des Schiedsrichters der Ball in einem Tor landet, der Ballbesitz wechselt oder ein Angriff eingeleitet wird.

Freistoßmauer darf nur noch aus Verteidigern bestehen

Schubsereien in der Mauer gehören der Vergangenheit an. Denn es ist keinem angreifenden Spieler mehr erlaubt, bei einem Freistoß in der gegnerischen Mauer zu stehen. Erforderlich dabei ist eine Mauer aus drei oder mehr Verteidigern. Der Abstand der angreifenden Mitspieler muss dabei mindestens einen Meter zu Mauer betragen, sonst wird ein indirekter Freistoß ausgesprochen. Das bisherige Verhalten verstoße laut IFAB “gegen das Wesen des Fußballs und schadet dem Ansehen der Sportart”.

nie mehr Hand-Tore

Die größte Regeländerung gibt es beim Handspiel. Ab sofort ist jedes Tor irregulär, welches mit einer Hand oder einem Arm erzielt oder im Vorfeld mit einem Handspiel ermöglicht wurde – egal ob absichtlich oder unabsichtlich. Unabhängig ob vorsätzlich oder nicht besagt die neue Regel nun auch, dass ein Vergehen vorliegt, wenn der Spieler seine Körperfläche unnatürlich vergrößert oder wenn sich der Arm über der Schulter befindet und den Ball berührt. Dabei spielt eine kurze Distanz kein Rolle. Jedoch muss der Schiedsrichter kein Vergehen pfeifen, wenn ein fallender oder am Boden liegender Spieler sich mit der Hand abstützt und dabei angeschossen wird (Voraussetzung, dass die Körperfläche nicht unnatürlich vergrößert wird oder der Arm sich über der Schulter befindet). Laut IFAB sei der Ballkontakt mit dem Arm oder Hand in solchen Situationen “oft unvermeidbar”.  Quelle: ran

1 2 3 4 5 31